freeQblog
Dienstag, 10. Juli 2007
Montag, 2. Juli 2007
gemütliches Häuschen im Grünen...

Das nenn ich doch mal ein natürlich gebautes Häuschen. Die Idee ist nicht nur für Herr-der-Ringe-Fans einen Blick wert!
Mittwoch, 27. Juni 2007
Monkey Island im Schnelldurchlauf
Es gibt nur wenige Spiele, die sich mit Monkey Island messen können. Auch nach 17 Jahren ist es eins der besten und witzigsten Adventures, die je über den Bildschirm geflimmert sind. Klar, dass so ein Spiel auch diverse Fans auf den Plan ruft, die sich in verschiedenster Weise damit beschäftigen. Neben natürlich diversen Darbietungen der genialen Titelmusik bei YouTube geistert aber auch schon seit längerem ein Hörspiel durch's Netz, das das Spiel in 4 Minuten abhandelt und grad für Fans ein wahrer Leckerbissen ist. Seit kurzem existiert dazu auch ein begleitender Flash-Film! Wird Zeit, dass ich die Kopierschutz-Pappscheibe mal wieder herauskrame und das Spiel installiere. Es leben die alten Zeiten!
Mittwoch, 20. Juni 2007
Schleim am Stiel
Uiuiui - Lobhudeleien sind ja grad groß in Mode. Und vom Eric gab's auch gleich das passende Stöckchen.

Dann wollen wir mal!

Ich mag des Stöckchenwerfers Blog weil:
es immer was zu lachen gibt. Der Eric ist ja schon ein urgestein unter den Blogger.de-Bloggern und kann mit seinen Anekdoten richtig punkten!

Das Interessante an deinem Weblog:
erstmal natürlich die Anekdoten aus dem Leben. An zweiter Stelle sicher die leckeren Kochideen und die Storys aus dem Job, weil ich mich damit doch ziemlich identifizieren kann! Ach ja, und musikalisch in Erinnerungen schwelgen kann man bei dir auch des öfteren!

Darum lese ich dein Blog:
Na aus genau den genannten Gründen. Und weil sich auch mal echt interessante Diskussionen ergeben.

Ich mag dich als Person, weil?:
Tja, als einer der Blogger, die ich noch nicht persönlich kenne, kann ich da nicht allzuviel sagen. Ich denke aber, dass wir uns super verstehen würden - und wenn's nur über das Gekochte wäre ;)

Ich hab deine Seite hier gefunden:
Hmm, so genau weiß ich's garnicht mehr. Entweder ich bin direkt auf der Blogger.de-Startseite über dich gestolpert, oder ich hab dich bei der Bona kommentieren sehen. Jedenfalls biste danach schnell auf meiner Abo-Liste gelandet!

Das Weiterreichen wird langsam schwer. Die meisten KBDler hatten das Stöckchen ja schon und es sollte ja auch jemand sein, der auch mal bei mir reinschaut. Also zurückgeschmissen an den Eric wird das Ding sowieso mal. Und außer Konkurrenz bekommt's auch meine liebe Leipzigerin. Und dann werf ich das Ding auch mal an die Aurora und das Schlüsselkind!
Mittwoch, 13. Juni 2007
Und dann war da noch...
der Texteditor, zu dem es String-Tangas mit Logo als Merchandise-Artikel gibt.


Der Editor namens Notepad++ ist aber für Vieltipper echt einen Blick wert. Open Source, massig Code Highlighter, die man auch selbst erstellen kann, Code-Vervollständigung, Plugins und so weiter - sehr feine Sache, das ganze.
Sonntag, 13. Mai 2007
Mail vom Kriminaldirektor!
Ha, ich hab mich ja schon gefragt, wann mich selbst eine dieser neuen absolut genialen Spammails erreicht! Jetzt war es soweit - gleich zweimal. Hier mal der vollständige Text:
Sehr geehrter Internetnutzer,

im Rahmen unserer ständigen automatisierten Überprüfung von sogenannten Tauschbörsen im Internet, wurde folgende IP-Adresse auf unserem System ermittelt.

IP: 81.134.87.69

Der Inhalt Ihres Rechners wurde als Beweismittel mittels neuen Bundestrojaner sichergestellt.
Es wird umgehend Anzeige gegen Sie erstatten, da sich illegale Software, Filme und/oder Musikdateien auf Ihrem System befinden. Durch die Nutzung sogenannter Tauschbörsen, stellen Sie diese auch anderen Nutzern zu Verfügung und verstoßen somit gegen §§ 249ff StGB.

Das vollständige Protokoll Ihrer Online-Durchsuchung finden Sie im Anhang dieser Email.

Die Strafanzeige und die Möglichkeit zur Stellungnahme wird Ihnen in den nächsten Tagen schriftlich zugestellt.

Herbert Klein, Kriminaldirektor, LKA Rheinland-Pfalz
Am Sportfeld 9c, 55124 Mainz
Tel.: 06131 - 970738
Fax: 06131 - 970731
Mobil: 0171 - 7504699
Mail: Hcklein51@aol.com
Sehr schick das Ganze! Und die haben sich sogar die Mühe gemacht, eine IP-Adresse einzubauen, die wirklich existieren kann (keine Zahl über 255). Und das Wort Bundestrojaner macht ja auch übel Angst. Huiuiui. Und klar, dass die vom Provider zwar die Mailadresse erfahren, aber nicht den Namen des Kunden.

Am Schönsten finde ich aber die Angabe, man habe den Inhalt des Computers sichergestellt. OK, das ist mal ne Leistung. Lasst mich das mal nachrechnen:

Ich habe großzügig abgerundet 250 GB Daten auf meinem Computer. Außerdem habe ich bei meinem DSL-Anschluss einen Upload von 192 kbit/Sekunde. Das macht 24 KB pro Sekunde.

250 GB sind 262144000 KB.

262144000 / 24 ergibt 10922666.67 periode Sekunden.

Das macht 182044,44 Minuten bzw. 3034,07 Stunden!

Also wenn ich mit meinem PC ununterbrochen online wäre, und dabei mein Upload immer vollständig zur Verfügung stehen würde, bräuchten die immer noch über 126 Tage, um sich den Inhalt zu saugen. Vor allem würd mich die Festplattenkapazität auf den Servern da mal interessieren - bei der Masse an Leuten, die diese Mail bisher bekamen.

Unnötog zu erwähnen, dass eine Zip-Datei mit Trojaner im Anhang zu finden war.

Der eine oder andere unbedarfte Tauschbörsen-Nutzer dürfte aber locker in die Virus-Falle getappt sein.
Dienstag, 8. Mai 2007
Luisterpaal
Die Niederländer waren uns ja schon in vielen Dingen gern mal etwas voraus und vor allem offener. Genau in das Bild passt auch der öffentlich rechtliche Rundfunksender VPRO, der 1926 als religiöser Sender startete, sich dann irgendwann von der christichen Message lossagte und seitdem der wohl alternativste und innovativste Radio- und Fernsehsender des Landes ist.

Neben einem Programm, das selbst Arte in Sachen Ausgefallenheit noch schlägt, bietet die Truppe vor allem internetsurfenden Musikliebhabern eine geniale Plattform zum Probehören aktueller Alben. Im Luisterpaal gibt es immer für einige Tage die teilweise noch nicht mal erschienenen Platten vieler bekannter und weniger bekannter Künstler als Flash-Streaming. Momentan kann man dort z.B. den neuesten Klängen von Björk, Black Rebel Motorcycle Club, Shitdisco und Feist lauschen. Sehr lohnenswert, auch wenn man kein Niederländisch versteht!
Dienstag, 1. Mai 2007
We7 - Musik kostenlos und legal
Auf Nicorola hab ich mal wieder einen Link entdeckt, der nach einem sehr spannenden Konzept aussieht:

Unter anderem durch Unterstützung von Peter Gabriel entsteht auf www.we7.com eine Musikplattform, auf der Künstler ihre Musik kostenlos anbieten und trotzdem ihr Geld damit verdienen können sollen. Finanziert wird das Ganze per Werbung, die den einzelnen herunterladbaren Songs vorangestellt wird. Dabei handelt es sich um völlig DRM-freie Dateien und man hat sogar nach vier Wochen kostenlos die Möglichkeit, den Song werbefrei erneut runterzuladen. Wer gleich ohne Werbung leben möchte, kauft sich den Song dort einfach zu normalen Preisen.

Da das Projekt momentan noch in der Beta-Phase steckt, gibt es noch nicht allzuviel Musik - aber selbst die kann durch große Namen wie Dave Matthews, Herbie Hancock und Bananarama auffallen.

Bleibt zu hoffen, dass dieses Modell funktioniert. Mit etwas Glück könnte das den richtigen Schub geben...
Sonntag, 11. März 2007
Linux
Ich habe mich in den letzten Tagen ja wirklich hochgeschaukelt. Als bisher reiner Windowes-Junkie, hat's mich jetzt dank eines kleinen Videos dazu bewogen, gaaaanz dringend zu Linux zu wechseln. Dass Linux sowieso viel besser als Windows ist, wusste ich ja eh längst, aber bisher haben mich diverse Dinge einfach noch abgehalten. Aber da ich mich ein wenig nach dem schicken Glanz von Windows Vista sehne, aber kaum das Geld dafür ausgeben könnte/wollte, ist Linux jetzt das Betriebssystem, das mich anmacht.

Warum?

Na darum:


Und natürlich wegen der vielen netten kostenlosen Multimedia-Programme. Mögen mich die Linux-Puristen steinigen - ich bin ein Multimedia-Kind und kein Hacker!
Montag, 5. Februar 2007
Danke, Herr Schnitzel!
Ich hab's ja so gewollt...

Heute hatte Google im Angebot: mit dem Schwager ficken - und dann auch noch auf Platz 1.

Vor ein paar Tagen gab's (allerdings ohne die Schnitzelschen Kommentare): alex in rubber...

Da sind PAAR LAST DE BACKEN und schneiderei blusen männer ja schon eher langweilig...